Dofusgilde auf Nehra
 
StartseitePortalKalenderSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Eine Osa in "Das Ende einer Reise" oder "Immer der Nase nach"

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Eine Osa in "Das Ende einer Reise" oder "Immer der Nase nach"   Mi Jul 10, 2013 2:55 am

Es ist beinahe dunkel, als sie aufwacht. Verwundert stellt sie fest, dass sie wohl eine ganze Weile lang dort gelegen haben muss, denn als sie sich aufrichten will, tut ihr alles weh. Endlich in eine sitzende Position gelangt, beginnt sie, sich zu erinnern. Zumindest versucht sie es, denn dort scheint irgendwo eine Lücke in ihrem Gedächtnis zu sein. Ein schwarzer Fleck, nur gefüllt von … nichts. Was dort wohl einmal gewesen war? Alles, was sie weiß, ist, dass sie sich auf einer Reise befindet. Eine Reise dorthin, wo ihr geholfen werden kann, diese Lücke in ihrem Gedächtnis zu füllen. Wenn sie tief in sich hineinschaut, ist dort nicht einfach Nichts. Etwas pulsiert darin. Wenn sie sich ganz stark konzentriert, kann sie einen Umriss erkennen... verschwommen, aber doch weckt der seltsam vertraute Anblick Erinnerungen in ihr: ein Wappen. Wo mochte das wohl zugehören? Oder zu wem? … Als ob das seltsame Wappen nicht genug wäre, ist da plötzlich noch etwas. Eine Karte? Mit einer Markierung … eine Markierung in Form des Wappens, das wichtig für sie gewesen sein musste. Damals.
Durch diese Erinnerung von neuem Mut gepackt, richtet sie sich auf und stolpert los. Nach einigen Metern fällt ihr auf, dass sie zwar eine Karte in ihrem Kopf hat, aber keinerlei Anhaltspunkte wo sie sich befindet, oder in welche Richtung sie laufen soll, oder wie lang ihre Reise wohl noch dauern wird. Suchend schaut sie sich um. Irgendeinen Anhaltspunkt muss es doch geben, sagt sie sich. Sehen kann sie beim besten Willen keinen, selbst als sie ihre Ohren spitzt, kann sie nichts hören, was ihr weiterhelfen kann. Doch, was ist das...? Ihre Nase lässt sie nicht im Stich. Diesen Geruch kennt sie doch! Sie würde ihn auf ein paar Kilometer entdecken und erkennen können! Kekse. Kekse, die nach zu Hause rochen... Zielstrebig und die Nase weiterhin in den Wind haltend, folgt sie dem vertrauten Duft.
Irgendwann taucht vor ihr ein Gebäude auf. Als sie näher kommt, erkennt sie das Wappen wieder, das über der gewaltigen Tür prangt. “Draconia” liest sie darunter. Weitere Erinnerungen überfluten ihren Geist und auf einmal stellt sich ein Gefühl ein, das sie schon lange nicht mehr hatte fühlen dürfen. Zu Hause sein... Entschlossen stapft sie näher und der Geruch nach Keksen wird stärker. Mit aller Kraft stemmt sie sich gegen die schwere Tür und stolpert nach erheblicher Anstrengung in die Eingangshalle.

Als die Tür hinter ihr zufällt, steht sie in völliger Dunkelheit da. “Hallo?” ruft sie in den leeren Raum. Keine Antwort... Sie bemerkt, dass der Duft von Keksen sie getäuscht hatte. Das war nicht der Geruch von frischgebackenen Keksen.. das war der Rest dieses Geruches, der niemals ganz aus diesen Räumen verschwinden würde, weil es dort schon so viele Kekse gegeben hatte. Blind irrt sie durch den Raum und kann einen Schmerzensschrei nicht unterdrücken, als sie gegen etwas läuft. Mit Tränen in den Augen, die sich trotz allem langsam an die Dunkelheit gewöhnen, erkennt sie den Übeltäter: Ein Schild. Mit schrecklicher roter Farbe ist etwas darauf gekritzelt.. “Aus...” Sie grübelt... “..nahmestopp?” … Aber wer würde denn jemanden ausnehmen wollen? Schwachsinnig so etwas zu verbieten...
Dann hat die Dunkelheit keine Chance mehr, ihren Augen diesen Streich zu spielen. “Ach, Aufnahmestopp!”, juchzt sie und schlägt sich gegen die Stirn, als ihr klar wird, dass die Freude über diese Erkenntnis mehr als nur sinnlos ist. Einem heftigen Stimmungsumschwung ausgesetzt, lässt sie sich auf dem kalten Boden nieder und beginnt zu verstehen: Ein Aufnahmestopp … Deshalb ist die Eingangshalle so verlassen. Sie wollen keine Neuen mehr. Schon will sie sich auf die Suche nach der Tür machen, als eine Idee von ihr Besitz ergreift. So schnell würde sich nicht aufgeben, nein. Viel zu schön war das Gefühl des zu Hause seins und viel zu sehr hatte sie die Menschen vermisst, die ihr dieses Gefühl einst gegeben hatten. So ein Aufnahmestopp konnte doch nicht für immer sein. Und von einem Zurücknahmestopp stand auf dem doofen Schild auch nirgends etwas. Einen Versuch war es allemal wert, egal was letztendlich dabei rauskommen würde. Aber so leicht würde sie nicht aufgeben.

Manch einer mag sich an sie erinnern. Manch einer mag sich fragen, wer zur Hölle sie ist, was sie hier will, wann sie endlich mit den geforderten und wichtigen Informationen rausrückt und natürlich warum sie so einen dämlichen Text schreibt. Aber sie hofft sehr, dass es auch noch Menschen von der ersten Sorte unter euch gibt...
Eine trottelige Osa-Dame, die alleine nichts auf die Reihe kriegt, da sie komplett verskillt und unwissend ist. Die Dofus damals nur angefangen hat, weil sie die Figuren so niedlich fand. Die das Kämpfen und Leveln nur als leider erforderliche und ihr ziemlich lästige Aufgabe empfunden hat. Die in jeden Satz mindestens einen Smiley tun muss(te), da er sonst in ihren Augen emotionslos und zu leicht falsch aufzufassen ist. Die auf der Suche nach Menschen war, mit denen sie der lästigen Aufgabe nachkommen könnte und die sie nebenbei vielleicht sogar noch gern hätten. Die auf ihrer Suche eine Familie gefunden hat, die es niemals wieder irgendwo in irgendeinem Onlinegame gegeben hat und die sie deshalb umso mehr vermisst. Die nun die Suche nach etwas Vergleichbarem aufgegeben hat und so gerne zurückkommen würde.


Das.. bin ich.
Sahinta, Sahi oder Hanna, je nachdem wie man sich an mich erinnert oder mich vielleicht kennen lernen möchte. Wie erwähnt bin ich eine Osa-Dame, die sich nach jahrelangem Kampf auf das Level 90 hochgearbeitet hat und sich nach einer neuen Skillung umschaut, da ein Allrounder-Osa wohl doch nicht so üblich ist, wie ich das 2009 doch felsenfest behauptet hatte. Mit meinem gerade abgeschlossenen Lebensjahr schmückt mein Profil bei der Angabe des Alters nun eine 16 und ich kann stolz behaupten, dass ich Verbesserungsvorschlägen nun nicht mehr ganz so abgeneigt bin, wie, nunja … damals. Sahi ist mein ganzer Stolz, trotz ihrer pinken Haare und ihrem blauen Outfit, das bei ihrer Entstehung (2009) doch in meinen Augen einfach todschick gewesen war. Als Trendsetterin und Powerlevelerin hat sie sich leider nie in Szene setzen können, doch sie war denke ich immer eine freundliche Spielerin, die beim PvP zwar jedes Mal nur als Notlösung in die Teams gewählt wurde, aber die sich dennoch nichts zu Schulden hat kommen lassen.
Sahi ist mein Main und neben zwei eingestaubten Twinks aus seltsamen Tagen, in denen mich das Levelfieber gepackt hatte, die es aber nie über den 20er Bereich hinausgeschafft haben, habe ich an Erfolgen nichts vorzuweisen (Cariface, Level 2x; KinddesMondes, Level 2x)
Auf meinen Account habe nur ich Zugriff und das wird auch so bleiben.
Die Berufswahl wurde oft wieder umgeworfen, denn auch dort bin ich ziemlich levelfaul, aber im Endeffekt bin ich beim Bauer und Bäcker hängen geblieben, die sich irgendwo im Bereich des Level 30 und 50 befinden.
Bei ehemalige Gilden fällt es mir relativ schwer mich zu entsinnen, da es nun doch schon ca. 2 Jahre her ist, dass ich aufgehört habe und da war ich ja auch schon ein kleines Weilchen bei euch. An “Sapientia” kann ich mich erinnern, die mir auch sehr lieb waren, aber die sich leider aufgelöst haben, weil sich die beiden Leader zerstritten haben. Das Wappen von "Zwielicht" schmückte auch einige Zeit mein Haupt, allerdings bin ich dort - meiner Meinung nach - in einer Inaktivitätsphase der Gilde abgewandert. Und dann ist da nur noch ein Name: "Draconia". Der Wichtigste in meinen Augen, denn hier hab ich wohl die entscheidenste und beste Phase meiner Dofusaktivität erlebt.

Als ich damals die Lust auf Dofus verlor, habe ich mich an anderen Onlinespielen versucht und bin auf meinem Weg durch die Welten von Grand Fantasia und Eden Eternal gestolpert. Dort habe ich die letzten zwei Jahre verbracht und nach dem Versuch in Grand Fantasia eine eigene Gilde zu gründen, der leider kläglich gescheitert ist, verschlug es mich nach EE. Dort hat mich Rise dann zu "Caedes" geholt, welchem auch einige (Ex)Draconia Mitglieder angehörten. Nachdem diese Gilde leider zerbrochen war, versuchten wir uns erneut am Aufbau einer eigenen Gilde. Mit tatkräftiger Unterstützung von meiner Seelenschwester und Rise ist es uns gelungen, etwas auf die Beine zu stellen, aber es wankt noch immer. Ich habe bemerkt, wie schwierig es ist etwas aufzubauen - so, dass es funktioniert. Und ich habe begonnen mir die Frage zu stellen, warum ich denn unbedingt etwas Neues aufbauen muss, wenn es doch etwas “Altes” gibt, was so gut ist, wie nichts anderes, das ich jemals wieder gefunden habe. Darauf wusste ich keine Antwort und plötzlich bekam ich wieder Lust auf Dofus. Auf Draconia. Denn ohne Draconia gibt es kein Dofus mehr für mich.
Ich hoffe, dass von dem Draconia, das ich kenne, noch etwas übrig ist und ich mich nicht völlig täusche. Doch von dem, was ich nun bisher durch intensives Stalking gelesen habe, möchte ich nur zu gerne wieder ein Teil sein und ich hoffe, dass ihr mir die Chance dazu gebt.
Mit dem Codex bin ich noch immer einverstanden.
Mit TS3 werde ich mich mit Sicherheit wieder anfreunden können und auch Skype nutze ich täglich.

Ich weiß, dass momentan ein Aufnahmestopp herrscht und ich erwarte nicht, dass für mich eine Ausnahme gemacht wird. Ich kann warten … naja, nein. Ich werde warten, wenn ich denn warten muss. Denn wie schon gesagt: Dofus ohne Draconia - das gibt es für mich nicht mehr.

Eine voller Hoffnung auf Antwort wartende
Sahi

Als sie die letzte Zeile niederschreibt, geht bereits wieder die Sonne auf. Noch immer ist sie völlig allein in der großen Halle. Seufzend klemmt sie das Schriftstück unter einen Teller voller Kekskrümel und verschwindet durch die Eingangstür. Als die Tür wieder zufällt, beginnen erste Sonnenstrahlen sich durch die großen Fenster einen Weg zu bahnen und die Halle zu erleuchten.
Nach oben Nach unten
Rise-Against
~ Babydrache ~


Anzahl der Beiträge : 61
Anmeldedatum : 27.04.12

BeitragThema: Re: Eine Osa in "Das Ende einer Reise" oder "Immer der Nase nach"   Mi Jul 10, 2013 3:01 am

Auch wenn wir derzeit noch den Aufnahmestopp drin haben o:   x)

Rise
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
KMJX
~ Draconiadrache ~
avatar

Anzahl der Beiträge : 103
Anmeldedatum : 20.04.12
Alter : 35

BeitragThema: Re: Eine Osa in "Das Ende einer Reise" oder "Immer der Nase nach"   Mi Jul 10, 2013 3:29 am

Welcome Back, oder so?

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
- Heildisch, Fast-Imba-Eni auf Eis.
- Liddljon, Steckenkaputtschnitzer-Feca im Dauerschlaf.
- Kawum, Halsis mit Schwarzpulvermangel.
- Setznefall, Musikantenmörder und Messerschleifer im "Urlaub".
- Meinzeh-Tutweh, noskill-Sacri, Fusslahm.
- Blutbarts, Enu mit einem Bein im Grab.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Vivi/Tophe
~ Eiernanni ~
avatar

Anzahl der Beiträge : 49
Anmeldedatum : 27.04.12
Alter : 24
Ort : Wien (Österreich)

BeitragThema: Re: Eine Osa in "Das Ende einer Reise" oder "Immer der Nase nach"   Mi Jul 10, 2013 3:52 am

RASSISMUS! (insider)

grünes und fettes Dafür  :D
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Eine Osa in "Das Ende einer Reise" oder "Immer der Nase nach"   Mi Jul 10, 2013 7:05 am

dafür =)
Nach oben Nach unten
Prinzessin-Tera
~ Suchti ~
~ Suchti ~
avatar

Anzahl der Beiträge : 269
Anmeldedatum : 08.01.13
Alter : 24
Ort : Hessen :D

BeitragThema: Re: Eine Osa in "Das Ende einer Reise" oder "Immer der Nase nach"   Mi Jul 10, 2013 7:16 am

Auch dafür :3 *geschichte zum 5 mal durchliest*

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
[22:27] Prinzessin-Tera wirkt Konzentration. Kritischer Treffer!
[22:27] R.Klimm: -291 LP (besiegt) 6.6.2013

Die Gesellschaft ist eine Welle.
Sie selbst bewegt sich vorwärts, nicht aber das Wasser, woraus sie besteht.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Luciya
~ Draconiadrache ~
avatar

Anzahl der Beiträge : 143
Anmeldedatum : 21.03.13
Alter : 23
Ort : Bielefeld

BeitragThema: Re: Eine Osa in "Das Ende einer Reise" oder "Immer der Nase nach"   Mi Jul 10, 2013 7:36 am

Nehmt es! o.o
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Razu
~ Babydrache ~
avatar

Anzahl der Beiträge : 90
Anmeldedatum : 06.07.12
Alter : 28
Ort : Mannheim

BeitragThema: Re: Eine Osa in "Das Ende einer Reise" oder "Immer der Nase nach"   Mi Jul 10, 2013 7:41 am

Dafür....
Ich finde es sehr gut geschrieben und man kann es sich auch ziemlich gut Bildlich vorstellen....

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
Rechtschreibfehler dürfen behalten werden
......
......
......
wenn sie gefunden werden
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Meilong
~ Babydrache ~


Anzahl der Beiträge : 83
Anmeldedatum : 07.06.13
Alter : 30

BeitragThema: Re: Eine Osa in "Das Ende einer Reise" oder "Immer der Nase nach"   Mi Jul 10, 2013 8:04 am

Als ebenfalls Zurückgekehrte gebe ich dieser Geschichte und der Bewerbung dahinter ein "Dafür"

Die Person sagt mir persönlich nichts, was aber auch nicht verwunderlich ist, da meine Dofusabwesenheit ja 3 Jahre andauerte, so finde ich allein die Tatsache, dass diese Bewerbung auf allen Ebenen gelungen ist.

Man bekommt die Bilder zu dieser Story buchstäblich in den Kopf gemeißelt, so dass sich einzelne Bilder vor Augen abspielen.

LG Rabi/Mei
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tycia
~ Babydrache ~
avatar

Anzahl der Beiträge : 83
Anmeldedatum : 12.01.13

BeitragThema: Re: Eine Osa in "Das Ende einer Reise" oder "Immer der Nase nach"   Mi Jul 10, 2013 8:05 am

Dafür!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Eine Osa in "Das Ende einer Reise" oder "Immer der Nase nach"   Mi Jul 10, 2013 8:35 am

 wegen Aufnahmestopp
Nach oben Nach unten
Asiics
~ Suchti ~
~ Suchti ~
avatar

Anzahl der Beiträge : 388
Anmeldedatum : 02.07.12
Alter : 18

BeitragThema: Re: Eine Osa in "Das Ende einer Reise" oder "Immer der Nase nach"   Do Jul 11, 2013 2:01 am

Les ich mir jetzt nicht alles durch :D Hast trotzdem mein dafür
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Elsma
~ Eiernanni ~


Anzahl der Beiträge : 20
Anmeldedatum : 03.04.13

BeitragThema: Re: Eine Osa in "Das Ende einer Reise" oder "Immer der Nase nach"   Fr Jul 12, 2013 4:41 am

Sahi x) Sehnsucht nach Else, wa?! Versteh ich total.
Dafür weil Sahi ^^
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chaos!
~ Suchti ~
~ Suchti ~


Anzahl der Beiträge : 238
Anmeldedatum : 24.04.12
Alter : 48

BeitragThema: Re: Eine Osa in "Das Ende einer Reise" oder "Immer der Nase nach"   Sa Jul 13, 2013 12:38 am

Sahi ...das sagt mir doch was öÖ
Dafür.

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ello
~ Eiernanni ~
avatar

Anzahl der Beiträge : 29
Anmeldedatum : 24.04.12
Alter : 27
Ort : Größeres Kaffhausen o.O

BeitragThema: Re: Eine Osa in "Das Ende einer Reise" oder "Immer der Nase nach"   Di Jul 16, 2013 6:31 am

Saaaahilein :)

AIE...DAFÜR...SOFORT!!!! Hört wenigstens einmal auf mich, wenn ihrs sonst schon nich tut :D

Willkommen daheim <3
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
sweet-sword
~ Babydrache ~
avatar

Anzahl der Beiträge : 51
Anmeldedatum : 17.01.13
Alter : 41
Ort : irgendwo im nirgendwo

BeitragThema: Re: Eine Osa in "Das Ende einer Reise" oder "Immer der Nase nach"   Di Jul 16, 2013 9:08 am

Also, da wir Aufnahmestopp haben:  

Tut mir leid

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
Carpe Noctem
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Eine Osa in "Das Ende einer Reise" oder "Immer der Nase nach"   Mi Jul 17, 2013 12:13 am

Dann melde ich mich doch nochmal zu Wort.

Erst einmal danke für die lieben Dafür-Stimmen! :)
Zudem ärgere ich mich, dass ich so leicht zu durchschauen bin, Else! :(

Ein kleines Update dazu: Durch liebe Unterstützung bin ich nun Level 95 und eine Intelligenzbestie.

Noch etwas für die Dagegen-gestimmt-habenden:
Um der Begründung "Aufnahmestopp" entgegenzuwirken, hatte ich extra geschrieben, dass ich warten werde bis der/die/das Aufnahmestopp beendet ist. Nur mit dem Posten meiner Bewerbung konnte ich irgendwie nicht mehr warten... :/

Eine grummelnde, aber wartende
Sahi
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Eine Osa in "Das Ende einer Reise" oder "Immer der Nase nach"   Mi Jul 17, 2013 4:22 am

Dann gibt's doch ein Dafür von mir.
Nach oben Nach unten
Red-Maga
~ Draconiadrache ~
avatar

Anzahl der Beiträge : 103
Anmeldedatum : 20.04.12
Alter : 23
Ort : Stutensee

BeitragThema: Re: Eine Osa in "Das Ende einer Reise" oder "Immer der Nase nach"   Mi Jul 17, 2013 8:23 am

Die Geschichte ist überragend, ich erinnere mich auch noch an die Zeit mit dir in
Draconia. Warst soweit ich mich entsinnen kann eine sehr angenehme und super nette
Mitspielerin. Von mir gibts auf jeden Fall ein  wenn unser Aufnahmestopp
beendet ist. Freue mich dass du wieder zu Dofus und vor allem zu Draconia gefunden hast.

Mit freundlichen Grüßen,

Red-Maga

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
Die Zeit wartet auf niemanden.
Sammle jeden Moment, der Dir bleibt, denn er ist wertvoll.
Teile ihn mit einem besonderen Menschen, und er wird noch
wertvoller.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Eine Osa in "Das Ende einer Reise" oder "Immer der Nase nach"   

Nach oben Nach unten
 
Eine Osa in "Das Ende einer Reise" oder "Immer der Nase nach"
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Bug oder Fehler im Spiel nach Update die Zweite
» Bug oder Fehler im Spiel nach Update
» Zahlenrätsel
» Was ist an der Select-Edition der Unterschied?
» Werdet ihr einen Animal Crossing Charakter oder euer Mii nehmen?

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Draconia :: ~ Taverne zur vollen Keksdose ~ :: Dofus Bewerbungstafel-
Gehe zu: